Navigation  einschalten
ICH INTERESSIERE MICH
FÜR KUNSTTHERAPIE

ICH STUDIERE SCHON
KUNSTTHERAPIE

SUBJEKTFINANZIERUNG
LEHRTHERAPIE/SUPERVISION
INFOVERANSTALTUNGEN
FÜR STUDIERENDE

HERBSTTAGUNGEN
HOME

DE  |  FR
 

Ich bin Studierende/r und habe verschiedene Fragen zur Ausbildung, zu den Anforderungen der höheren Fachprüfung oder zu meinem weiteren Werdegang.

Höhere Fachprüfung

Informationen zu Branchenzertifikat, Modulzertifikaten, Subjektfinanzierung und der Höheren Fachprüfung Kunsttherapie finden Sie hier:

Zulassungsbedingungen

Die detaillierten Zulassungsbedingungen für die Höhere Fachprüfung Kunsttherapie, HFP-KST entnehmen Sie bitte nachstehendem Dokument:

Reguläre Zulassung

Wer über einen einschlägigen (Gesundheit, Soziales, Pädagogik oder Kunst) tertiären Vorberuf, eine abgeschlossene, anerkannte Kunsttherapieausbildung (7 Modulzertifikate) sowie eine zweijährige einschlägige Berufserfahrung mit 20h Fallsupervision bei einer SupervisorIn mit Fachtitel verfügt, kann den Zulassungsordner bei der Geschäftsstelle beziehen.

Die GVB (Gleichwertigkeitsprüfung) sollte vor der Ausbildung oder aber möglichst früh in der Ausbildung absolviert werden. Es hilft Studierenden ohne gültigen tertiären Vorberuf, sich vor einer ressourcenintensiven Ausbildung klar zu werden, ob ein therapeutischer Beruf ihren Neigungen und Fähigkeiten entspricht.

Nicht sicher, ob Ihr Erstberuf den Anforderungen entspricht?

Dann kann Ihnen folgendes PDF "Abklärung tertiärer, einschlägiger Vorberuf " helfen:

Muss ich alle Module besuchen?

In der Erwachsenenbildung werden Kompetenzen aus früheren Ausbildungen angerechnet. Jedes OdA-anerkannte Bildungsinstitut verfügt über ein Reglement zur «Anrechnung fremder Lernleistungen, AfL». Klären Sie mit Ihrem Bildungsinstitut ab, ob, was und wieviel von Ihren vorhergehenden Ausbildungen angerechnet werden kann. Jedes Bildungsinstitut kann nur Module abklären für die es zertifiziert ist.